Katja Urban Augenoptik
im Forum Bernau
         

 

Startseite

   Gläser
 

 

Gefärbte Brillengläser

Farbige und getönte Brillengläser gibt es schon seit vielen Jahren und darunter fallen nicht immer nur die Sonnenbrillen. Getönte Brillengläser sollen die Augen vor UV-Licht schützen und den Kontrast erhöhen. Sie können als modisches Accessoire getragen werden, als medizinischer Kantenfilter oder als Kontrast zum Sport.

Wie entstehen gefärbte Brillengläser?

Bei Sonnenbrillen mit UV-Schutz werden die Kunststoffgläser in einem Tauchbad eingefärbt. Somit dringt die Farbe in die Oberfläche des Materials ein. Ein natürlicher UV-Schutz ist im Material des sogenannten 1,6er enthalten, bei anderen Indizes wird der UV-Schutz aufgedampft.


Bei Sonnenbrillen mit Mineralischen Glas (Echt Glas) werden die Gläser im Hochvakuum durch Bedampfen eingefärbt. Dadurch sind für diese Gläser weniger Farbvarianten erhältlich.

Durch eine spezielle Filterwirkung werden verschiedene Bereiche des Lichts abgehalten bzw. verstärkt. Diese Wirkung wird z.B. für Sportbrillen (Golf, Schießsport), Autofahrerbrillen zur Erhöhung des Kontrastes benötigt. Aber auch im Hochgebirge oder beim Wassersport kommt es zur Ausblendung verschiedener Farbbereiche des Sonnenlichtes.

Der Einsatz als medizinischer Kantenfilter ist besonders wichtig bei bestimmten Augenerkrankungen wie AMD, Retinitis Pigmentosa. Siehe hierzu auch AMD

 

Zu selbstfärbenden Gläsern ( Heliomatic, phototropes Brillenglas, Chamäleon - Glas ) siehe weiterführende Seite

mehrschichtige Brillengläser

 


 

Brillengläser

Material
die Optik
Qualität
Beispiele
  Farbpaletten
    hell
    dunkel
         
Tel: 033 38 / 90 90 353
Fnk: 0152 363 41 394
Zepernicker Chaussee 1
16321 Bernau bei Berlin