Katja Urban Augenoptik
im Forum Bernau
         

 

Startseite

   Gläser
 

 

Nachtblind ?

Der Herbst:
- schöne Farben am Tag und in der Dämmerung wird alles grau

“ In der Nacht sind alle Katzen grau“

Der Herbst bringt uns nicht nur viele schöne Farben im Laub. Neben Sonnenschein am Tag setzt die Dämmerung viel früher ein, am Morgen ist oft Nebel. Die Augen passen sich an die sich ändernden Lichtverhältnisse an:
am Tag (im Hellen) sehen wir mit unseren für Farben zuständigen „Zapfen“,
in der Dunkelheit mit unseren lichtempfindlichen „Stäbchen“.
Das sind Netzhautzellen, die sich im Laufe der Evolution an die unterschiedlichen Lichtverhältnisse angepasst haben. Sie schieben sich je nach der vorhandenen Lichtmenge in der Netzhaut nach vorne und ermöglichen uns so das Farbsehen bei Tag, in der Nacht das Sehen allgemein.
Da die Stäbchen sich mit der Farbwahrnehmung schwer tun, sehen wir in der Nacht in Grautönen.
Dabei kann eine kleine Fehlsichtigkeit oder auch Sehfehler (Brillenstärke) eher zum Tragen kommen: wir sehen noch schlechter im Dunklen. Sie benötigen am Tag für die Weitsicht keine Brille, in der Nacht aber ja.
Es kann sich auch bei Einzelnen eine sogenannte Nachtmyopie entwickeln. Das heißt, in der Nacht (im Dunkeln) wird mehr Minus in der Brille benötigt. Oder aber Ihre auskorrigierte und funktionierende Brille ist am Tag perfekt und in der Nacht zu stark/schwach (Plus/ Minus). Hier können Brillen oder Kontaktlinsen oft helfen.
Kontraststeigernde Brillengläser mit einem speziellen Filter
( bitte nicht verwechseln mit gelb gefärbten „Plastescheiben“ in sehr günstigen Haushaltshelfern )
können unter Umständen eine Erleichterung bringen.

mehrschichtige Brillengläser

Vereinbaren Sie mit uns einen Termin zum Thema Nachtsehen und lassen Sie sich von uns beraten. Wir bieten Ihnen einen Sehtest an, bei dem wir „nachsehen“, ob Sie eine andere Dioptrie in der Dunkelheit benötigen. In Vorbereitung ist außerdem eine Brille, mit den Sie die spezielle Filterwirkung ausprobieren können.

Wird durch einen grauen Star (Eintrübung der Augenlinse) eine Lichtstreuung hervorgerufen, kann dies zu einer verstärkten Blendempfindlichkeit führen. Die Brillenstärke zu ändern bringt ab einem gewissen Eintrübungsgrad nichts mehr. Eine Untersuchung beim Augenarzt zum Katarakt gibt verlässlich Auskunft. Heutzutage wird die körpereigene Linse ambulant gegen ein Kunststoffimplantat ausgetauscht und das Sehvermögen kann deutlich verbessert werden.

Nachtblindheit- Ja oder Nein

Durch Funktionsstörungen der Stäbchen (sind die Zellen für das im Dunkeln Sehen) kann es je nach Schweregrad zu Störungen im Nachtsehen bis hin zur Nachtblindheit kommen. Nach Prof. Dr. med. Horst Helbig, Direktor der Universitäts- Augenklinik Regensburg „ist eine echte Nachtblindheit selten“.

Bei einer echten Nachtblindheit (Nyktalopie) nehmen Betroffene nicht einmal mehr Grautöne wahr. Dies bedeutet, im Dunkeln sind Autofahren, Nachtwanderungen oder Nachtangeln nicht möglich, ist eine Orientierung draußen undenkbar. Hier hilft nur: Fahren Sie kein Auto und verzichten Sie auf Aktivitäten im Freien. Andere Erkrankungen wie z.B. eine Leberzirrhose können ebenso eine Nachtblindheit verursachen.

Helfen Nahrungsergänzungsmittel wie Vitamin A und Zink

Laut dem Deutschen Grünen Kreuz kann eine Unterversorgung mit Zink und/ oder Vitamin A für den schlechten Durchblick im Dunklen verantwortlich sein. Zink wird in den Netzhautzellen bei der Hell-Dunkel-Adaptation (ist die Anpassung des Auges an Hell-Dunkel) benötigt. Empfohlene Lebensmittel sind Spargel, Weizenkeime, Haferflocken und Schwarztee. Vitamin A wird in der Netzhaut zur Bildung des Farbsehstoffes Rhodopsin benötigt.
Ist Rhodopsin nicht in ausreichender Menge in den Stäbchen vorhanden, kann es zu einer Störung in der Dunkeladaptation kommen. Hier sind Aprikosen, Butter, Eier, Gemüse, Käse, Milch, Leber und Möhren wunderbare Vitamin A - Lieferanten. Die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln mit Vitamin a und Zink kann zu einer Verbesserung des nächtlichen Sehens beitragen. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, besonders über die Einnahme von Vitamin A Präparaten.

 

Brillengläser

Material
die Optik
Qualität
Beispiele
  Farbpaletten
    hell
    dunkel
         
Tel: 033 38 / 90 90 353
Fnk: 0152 363 41 394
Zepernicker Chaussee 1
16321 Bernau bei Berlin